Wurfzelt Quechua im Test

Das Wurfzelt von Quechua für eine Person ist mit einem Gewicht von 2,4 kg sehr leicht und sehr schnell aufzustellen. Da keine gesonderten Zeltstangen benötigt werden, sondern diese direkt im Zelt integriert sind, erfolgt das Aufbauen in Sekundenschnelle. Das Wurfzelt muss nur ausgepackt und Heringe in die Erde gesteckt werden, welche dem Produkt beiliegen.

Das Zelt hat eine Länge von 210 cm und eine Breite von 100 cm, wobei der Schlafraum 90 cm beträgt. Die restliche Breite ergibt sich aus den doppelseitigen Außenwänden, welche zu einem angenehmen Klima im Inneren des Zeltes und zum Schutz gegen Niederschläge von außen beiträgt.

Es soll allerdings darauf geachtet werden, dass die beiden Wände nicht direkt aufeinanderliegen, sonst könnten sie unter entsprechenden Umständen wasserdurchlässig werden. Der Raum zwischen Innen- und Außenzelt kann bestens als Stauraum für kleines Gepäck genutzt werden. Lediglich die Zelthöhe von 80 cm ist knapp bemessen.

Der Eingang des Zeltes ist mit einem Zweiwegereißverschluss, der einfache Handhabung verspricht, ausgestattet. Zur Belüftung ohne Zeltöffnung kann, neben den bereits vorhandenen Lüftungsvorrichtungen die Funktion des integrierten Fliegengitters genutzt werden.

Auch der Abbau des Zeltes gelingt rasch. Die Transportform mit einem Durchmesser von 55 cm ist beim Wandern oder Radfahren leider etwas hinderlich. Daraus ergibt sich eine Bewertung von 4 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: